Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (w/m/d) für den Bereich Stadtsanierung/Stadterneuerung

Die Universitätsstadt Oldenburg, Zentrum im Nordwesten mit mehr als 170.000 Einwohnerinnen und Einwohnern, sucht

eine Sachbearbeiterin/einen Sachbearbeiter (w/m/d) für den Bereich Stadtsanierung/Stadterneuerung.

Die Stelle auf einen Blick

Amt: Stadtplanungsamt
Fachdienst: Städtebau und Stadterneuerung
Funktion: Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (w/m/d)
Entgeltgruppe: A 8 NBesO/8 TVöD
Wochenarbeitszeit: bis zu 33 Stunden
Termin der Einstellung: nächstmöglicher Zeitpunkt
Beschäftigungsdauer: unbefristet
Ende der Bewerbungsfrist:  16. April 2021

Ihre Aufgaben

  • Abrechnung von Ausgleichs- oder vorzeitigen Ablösebeträgen inklusive der damit verbundenen Tätigkeiten wie zum Beispiel Bescheiderstellung, Datenkontrolle und -pflege, Mitwirkung bei der Widerspruchsbearbeitung
  • Beratung von Eigentümerinnen/Eigentümern, Mieterinnen/Mietern, Investorinnen/Investoren und sonstigen Betroffenen in Ausgleichsbetrags- und Ablöseverfahren
  • Führung und Bewirtschaftung der Städtebauförderungsmittel des Sanierungsvermögens und EU-Fördermittel
  • sanierungsrechtliche Verfahren wie Erstellen von Genehmigungen einschließlich erforderlicher Kaufpreisprüfung und Beauftragung der Wertermittlung
  • Grundbuchangelegenheiten im Rahmen der Sanierungsverfahren
  • Erteilen von Auskünften zu sanierungs- und förderrechtlichen Angelegenheiten

Ihr Profil

Formale Voraussetzungen

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 1/zweites Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste oder
  • Abschluss als Verwaltungsfachangestellte/Verwaltungsfachangestellter oder
  • Abschluss als Verwaltungswirtin/Verwaltungswirt (Verwaltungslehrgang I im öffentlichen Dienst)

Gesucht wird eine Mitarbeiterin/ein Mitarbeiter, die/der Freude an kollegialer Verwaltungstätigkeit im Team der Sanierungsstelle hat. Die Tätigkeit erfordert insbesondere Kommunikations-, Konflikt- und Kritikfähigkeit, ein freundliches und verbindliches Auftreten, sicheren Ausdruck in Wort und Schrift sowie Initiative und Selbständigkeit. Darüber hinaus sind konzeptionelles Denkvermögen, Problemlösefähigkeit sowie ein Verständnis für Rechtsnormen und deren sichere Anwendung wichtig.

Unser Angebot

  • eine verantwortungsvolle, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • eine unbefristete Teilzeitstelle
  • eine Besoldung nach Besoldungsgruppe A 8 NBesO oder eine tarifliche Vergütung nach Entgeltgruppe 8 TVöD
  • vielfältige Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung

Die Stadt Oldenburg freut sich auf Menschen, die ihr Leben verantwortungsbewusst und aktiv gestalten – im Beruf und zuhause. Daher bieten wir flexible Arbeitszeiten und attraktive Angebote im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung. Darüber hinaus fördern wir die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben.

Hier erfahren Sie mehr über die Stadt Oldenburg (Oldb) als Arbeitgeberin ».

Diversität verstehen wir als Bereicherung und haben uns mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt ausdrücklich dazu bekannt. Wir leben eine offene und tolerante Unternehmenskultur, in der alle Beschäftigten die gleiche Wertschätzung und Förderung erfahren und wünschen uns Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die dazu beitragen.

Haben Sie Fragen?

Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt Ihnen gern Eike Schnitker, Leiter des Fachdienstes Städtebau und Stadterneuerung, Telefon 0441 235-2418.

Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Isabell Vinke, Fachdienst Personal und Organisation, Telefon 0441 235-3890.

Informationen zum Datenschutz für Bewerberinnen und Bewerber finden Sie hier » (PDF, 157 KB).

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 16. April 2021 schriftlich an die

Stadt Oldenburg (Oldb)
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Personal und Organisation
26105 Oldenburg

oder per E-Mail an

bewerbung(at)stadt-oldenburg.de.