Gedenken an Opfer

Kranzniederlegung am Volkstrauertag

Am Volkstrauertag (15. November 2020) hat Bürgermeisterin Germaid Eilers-Dörfler am Mahnmal für alle Opfer des Nationalsozialismus einen Kranz und am Leobschützer Gedenkstein ein Blumengebinde niedergelegt. Die an diesem Tag ursprünglich geplante Gedenkfeier des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge im Alten Landtag musste leider wegen der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie abgesagt werden.

Mit den Kranzniederlegungen der Stadt Oldenburg und des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge sollte dennoch eine angemessene Würdigung des Volkstrauertags erfolgen, zum Gedenken an die Opfer aller Kriege.