Fahrbahnerneuerung in Busbuchten

Stadt verbessert insgesamt acht Haltestellen

Mitte September 2020 haben die Bauarbeiten mit dem Umbau von Fahrspuren in verschiedenen Busbuchten begonnen. Wie in den vergangenen Jahren soll hierbei die Fahrspur von insgesamt acht Busbuchten umgebaut werden. Es handelt sich um die Haltestellen Pferdemarkt Bussteig B (stadtauswärts), Stiftsweg (stadteinwärts), Neuer Friedhof  (stadteinwärts), Bürgereschstraße (stadtauswärts), Nadorst Bussteig A (stadtauswärts), Kaspersweg (stadteinwärts), Sandkamp (stadtauswärts) und Bremer Straße Bussteig B (stadtauswärts).

Was wird gemacht?

Hierbei werden die vorhandenen und in die Jahre gekommenen Pflasterbefestigungen aufgenommen und durch eine Betondecke ersetzt. Mit der neuen Oberflächenbefestigung wird die Nutzungsdauer erheblich verlängert und der Fahrkomfort verbessert. Beendet werden die Baumaßnahmen dieser acht Haltestellen voraussichtlich zum Ende des Jahres 2020.

Über Förderung und Kosten

Die Kosten belaufen sich auf insgesamt etwa 192.000 Euro. Die Stadt Oldenburg erhält für diese Baumaßnahmen vom Land Niedersachsen über die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG) eine Förderung in Höhe von 75 Prozent der Kosten. Zusätzlich werden bis zu 12,5 Prozent der Baukosten über den Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) gefördert, so dass die Stadt nur noch einen Kostenanteil von ebenfalls circa 12,5 Prozent zu tragen hat.