Was Reiserückkehrer beachten sollten

Zurück aus dem Urlaub

Nach dem Urlaub direkt zum Corona-Test? Was Reiserückkehrende in diesen Tagen wissen müssen, darüber informiert das Gesundheitsamt der Stadt Oldenburg. Wer in einem vom Robert-Koch-Institut ausgewiesenen Risikogebiet (so seit dem 2. September 2020 auch die Kanarischen Inseln und damit ganz Spanien) Urlaub gemacht hat, muss sich testen lassen. Seit dem 8. August 2020 hat der Bund für Rückreisende eine Testpflicht eingeführt.

Ganz wichtig

Man muss diesen Test innerhalb von zehn Tagen nach der Einreise machen, bisher galten 72 Stunden. Erfolgt der Test später, zahlt der Bund die Kosten nicht mehr. Die bisherige Möglichkeit zum kostenlosen Test für Rückkehrerinnen und Rückkehrer aus Nicht-Risikogebieten ist zum 15. September 2020 bundesweit aufgehoben.

Vor allem ist Folgendes zu beachten

Wer in einem vom Robert-Koch-Institut ausgewiesenen Risikogebiet war, muss vor allem zwei Dinge beachten und erledigen:

  1. Hausarztpraxis anrufen und nach einem Corona-Test fragen, weil Sie aus einem Risikogebiet eingereist sind.
  2. Online beim Gesundheitsamt der Stadt Oldenburg und melden, dass Sie aus einem Risikogebiet eingereist sind.

Hier können Sie sich zurückmelden »

Wer hingegen aus einem Urlaubsland zurückkehrt, das kein Risikogebiet ist, hat nichts weiter zu veranlassen, aber auch keinen Anspruch mehr auf einen kostenfreien Coronatest.

Risikogebiete

Informationen, welche Länder derzeit als Risikogebiet eingestuft sind, sind auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts zu finden »

Bei weitergehenden Fragen sind wir für Sie erreichbar unter 0441 235-4550.